Kampfsieg des SV Mühlenbach im

Spitzenspiel gegen den SC Orschweier

Kreisliga A: Beim 2:1 Heimsieg drehte der SVM nach dem Wechsel das Spiel und siegte verdient


Mit einem holprigen Heimsieg auf holprigem Rasen endete das Spitzenspiel in der Kreisliga A Süd zwischen dem SVM und dem SC Orschweier. Dabei hatte der Gast aus Orschweier vor der Pause die reifere Spielanlage und war zur Pause verdient in Führung. Nach dem Wechsel, mit dem eingewechselten Thomas Eisenmann, wurde der SVM immer stärker und siegte am Ende etwas glücklich, aber nicht unverdient.
Gleich mit dem ersten Angriff ging der SCO durch Neuzugang Jefferson Gonzalez mit 0:1 in Führung (3.), vorausgegangen war ein Abstimmungsfehler in der SVM –Hintermannschaft, Gonzalez war zur Stelle und lochte clever aus 5 Metern ein. Danach hatte der SCO mehr Selbstvertrauen und spielte gefällig nach vorne. Beim SVM war auf dem holprigen Rasen die Unsicherheit zu spüren und viele Bälle versprangen schon im Ansatz. Bei einem Konter in der 25. Minute hätte der SCO nach legen können, doch Julian Schwab verzog aus 16 Metern. Danach wurde der SVM etwas stärker, hatte aber vor der Pause nur eine gute Gelegenheit, als Felix Orthey eine Flanke von J. Neumaier knapp per Kopf übers Tor setzte (42.).
Nach dem Wechsel drückte der SVM deutlich aufs Tempo und riss das Spiel an sich. Dies lag auch daran, dass der SCO sich aufs Kontern verlegte. Hier war aber SCO-Spitze Jonas Benz, ziemlich auf sich alleine gestellt. Trotzdem hätte er beinahe auf 0:2 stellen können, doch SVM-Keeper M. Vollmer war zur Stelle (51.). Je länger das Spiel dauerte, umso mehr konnte sich der SVM über außen durch setzen. So viel auch der Ausgleich nach einer scharfen Flanke von Felix Orthey . In der Mitte waren sich Gästekeeper, SCO-Verteidiger und SVM – Stürmer Volk uneinig, Heiko Maier am langen Pfosten war´s egal, denn er schob den Ball aus 3 Metern zum 1:1 über die Linie (58.). Jetzt wollte der SVM mehr, und hatte auch gefühlt 70 % Ballbesitz, da die Gäste nur noch mit langen Bällen operierten. So gab es nach schönen Angriffen Torabschlüsse von Nico Hebler (65.) und Thomas Eisenmann (67.), die aber noch nicht den Weg ins Tor fanden. Auf der Gegenseite war Joans Benz ein stetiger Unruheherd, er zog in der 70. Minute aus 16 Metern ab, doch der Ball ging knapp über das SVM-Gehäuse. In den letzten 10 Minuten drückte der SVM immer stärker auf das Siegtor. Dieses war dann auch schön an zu schauen. Denn der in der zweiten Hälfte immer stärker werdende Florian Bührer, setzte sich im Strafraum energisch durch, SCO- Keeper Bernwald konnte nur abklatschen, Mittelstürmer Mario Volk bedankte sich aus kurzer Distanz mit dem 2:1 Siegtreffer. Ein Treffer des Willens. Damit startete der SVM erfolgreich ins Spieljahr 2020. Jetzt wartet mit der OFV – Reserve am Samstag der nächste schwere Gegner auf den SVM.

Orsch Felix

Orsch David

Orsch Flo

Orsch Heiko

Orsch Luca

Orsch Nico

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.