SVM bleibt nach deutlichem Sieg gegen die

DJK Prinzbach an der Tabellenspitze mit dabei


Kreisliga A: Beim 5:1 Sieg hatte der SVM fünf verschiedene Torschützen


Ein hoch verdienten, aber etwas zu hohen, Sieg konnte der SVM gegen die DJK aus Prinzbach feiern.
Dabei zeigte der SVM eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnte so die personellen Ausfälle sehr gut kompensieren. Natürlich spielte auch in die Karten, dass gleich mit dem ersten Angriff die Führung zum 1:0 gelang (3.). Jürgen Neumaier drückte das Leder nach einer Flanke aus 5 Metern über die Linie. Der SVM wollte danach gleich einen Treffer nach legen, und hatte Pech, dass ein Kopfball von Thomas Eisenmann an die Latte ging (8.). Mitte der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen und die DJK hatte die dicke Ausgleichsmöglichkeit, doch Timo Echle hatte Pech, dass der Ball auf dem unebenen Rasen aufsprang und er das Leder aus 5 Metern über das leere Tor schoss (20.). Statt dessen hatte der SVM mehr Glück, denn Michael Vollmer versenkte einen Eckball mit Hilfe eines DJK-Abwehrbeins direkt zum 2:0 (27.). Doch der SVM setzte noch einen drauf und Thomas Eisenmann erzielte mit einem schönen Kopfball aus 10 Metern, nach einem Freistoß das 3:0 (34.). Somit ging es mit einer klaren SVM-Führung in die Pause, die aber etwas zu hoch ausfiel.
Nach dem Wechsel suchte der SVM gleich die Entscheidung, dies gelang auch in Person von Fabian Müller. Zuerst traf Müller mit einem Kopfball die Latte, den Nachschuss setzte Tobias Brucker an den Pfosten, den Pfostenabpraller netzte dann Müller zum 4:0 ein (47.). Somit war das Spiel endschieden und es passierte dann nicht mehr allzu viel in der zweiten Hälfte. Den verdienten Ehrentreffer gelang den Gästen Mitte der zweiten Hälfte. DJK – Spielertrainer Jung bereitete für Adrian Pluciennik vor, der am langen Pfosten zum 4:1 vollstreckte (67.). Den nächsten SVM – Treffer verpasste Florian Bührer mit einem schönen Kopfball (69.). Trotzdem legte der SVM noch einen Treffer durch den eingewechselten Sebastian Ringwald nach (83.), er traf mit links aus 11 Metern zum 5:1 Endstand.
Somit schloss der SVM die Vorrunde mit 30 Punkten ab, und bleibt somit weiter vorne mit dabei.

Prinz NicoH

   

Neues  

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite