SVM mit klarem Heimsieg gegen

Abstiegskandidat SV Grafenhausen


Kreisliga A: Der 3:0 Sieg war am Ende hoch verdient

Gegen einen schwachen SV Grafenhausen, konnte der SVM, am Ende einen klaren Heimsieg feiern.
Dabei ließ der SVM, vor allen Dingen in der ersten Hälfte, einige hochkarätige Tormöglichkeiten liegen. Die Gäste aus Grafenhausen hatten im gesamten Spiel nur eine gute Tormöglichkeit.
Bis der SVM in Schwung kam, dauerte bis zur 15. Minute, als Florian Bührer einen Drehschuss knapp am langen Eck vorbei schoss. Herrlich an zu sehen, war dann das 1:0. SVM-Verteidiger Maxi Schwab flankte aus dem Halb-Feld, Nico Neumaier traf am langen Pfosten mit einem perfekten Kopfball (19.).
Danach war der SVM klar überlegen und hatte dicke Möglichkeiten durch Heiko Maier (29.+35.). Auch Michael Vollmer verzog aus 16 Metern knapp (41.) und Florian Bührer brachte einen Querpass aus 13 Metern nicht im Tor unter (45.). Eigentlich hätte das Spiel zur Pause entschieden sein müssen.
Nach dem Wechsel hatten dann die Gäste die eine Ausgleichsmöglichkeit, denn nach einem Eckball kam Ricky Oswald frei zum Kopfball, den er aber neben das Tor setzte (50.). Dann dauerte es lange bis dem SVM das erlösende 2:0 gelang. Jürgen Neumaier traf mit einem Flachschuss aus 14 Metern, nach einem Konter, ins lange Eck (69.). Einen Minute später köpfte Neumaier eine schöne Flanke von Fabian Müller an den Außenpfosten (70.). Den Schlusspunkt setzte dann Michael Vollmer mit dem 3:0 (90+3.), er wurde von Sebastian Ringwald schön frei gespielt, so dass er mit Hilfe des Gegenspielers den Ball ins Tor stocherte. Positiv beim SVM war die gute Defensivleistung, in der Sven Neumaier wieder einen hervorragenden Part spielte. Somit rutschte der SVM auf den 2. Platz der Kreisliga A-Süd nach vorne, hinter dem SV Steinach.

Graf Nico

Graf Tommy

   

Neues  

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite