SV Mühlenbach bliebt nach Remis im Derby

gegen den VFR Hornberg vorne mit dabei


Kreisliga A: Beim 1:1 rettete SVM-Keeper Matze Vollmer den Punkt



Einen glücklichen Punkt konnte der SVM im Derby gegen den VFR Hornberg erkämpfen. Dabei fehlten SVM-Coach Schmid einige ganz wichtige Stammkräfte, somit konnte der SVM mit dem Punkt allemal leben. Trotz dem vielen fehlenden Akteuren gab es auch eine positive Rückkehr auf dem Platz. Denn Florian Bührer kam genau 4 Monate nach seiner schweren Verletzung in Hornberg wieder in der letzten halben Stunde auf den Platz, und erzielte mit einem herrlichen Kopfball den umjubelten Ausgleich.
In der ersten Halbzeit hatte der SVM erhebliche Probleme das Spiel zu ordnen, denn die Gäste waren die spielbestimmende und auch ganz klar die gefährlichere Mannschaft. So hielt SVM – Keeper klasse gegen den starken Magnus Budszus (15.). Die beiden einzigen Möglichkeiten vor der Pause hatte SVM- Linksaußen Nico Hebler, als er aus spitzem Winkel den Pfosten traf (17.) und Lucas Brucker, der einen Kopfball knapp über die Latte setzte (29.). Die letzten 20 Minuten vor der Pause drückten die Gäste auf den Führungstreffer, doch hatte Mario Schwendemann bei einem Kopfball (23.) und kurz darauf mit einem Schuss aus 10 Metern das Visier nicht richtig eingestellt (33.).
Die hoch verdiente Führung gelang dann Peter Lazar in der 45. Minute, er traf mit einem herrlichen Freistoß aus knapp 23 Metern zum 0:1. Die Führung zur Pause für die Gäste war auch absolut verdient.
Nach dem Wechsel kam von den Gästen zuerst nicht mehr so viel, so dass der SVM immer besser ins Spiel kam. Mit dem eingewechselten Felix Orthey und später mit Florian Bührer wurde der SVM immer stärker. So hatte F. Bührer kurz nach seiner Einwechslung den Ausgleich auf dem Fuß, doch Hornbergs Keeper Tagliareni, konnte per Fuß klären (70.). Fünf Minuten später war es dann soweit, nach schöner Flanke von Michael Vollmer köpfte F. Bührer das 1:1 (75.). Doch die Gäste gaben sich mit dem Punkt nicht zufrieden und legten noch eine Schippe drauf. So stand SVM- Keeper Vollmer in den letzten Minuten mehrmals im Brennpunkt. So rettete er doppelt gegen Budszus (81.+84.). In der letzten Minute kratzte er das Leder wieder von der Linie, den Nachschuss knallte Peter Lazar freistehend aus 11 Metern hoch über das Tor (89.). So war es am Schluss ein glücklicher Punkt für den SVM, da die Gäste klar die Mehrzahl der dicken Tormöglichkeiten hatten.

   

Neues  

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite