SV Mühlenbach bleibt mit 3:0 Heimsieg

gegen OFV 2 an der Spitze mit dabei

Kreisliga A: Beim, am Ende klaren Sieg, gelang Mario Volk ein Doppelpack

Bei herrlichem Fußballwetter gewann der SVM am Samstagmittag gegen die U 23 des Offenburger FV, auch in der Höhe verdient, mit 3:0. Dabei ließ die Schmid – Elf des SVM sehr viele Tormöglichkeiten fahrlässig liegen, so dass die Partie bis zum Schluss spannend blieb. Bitter waren am Ende die schweren Verletzungen von Pascal Kern ( Knie, SVM) und Marco Antelik (OFV, Schlüsselbein), ohne verschulden des Gegenspielers und das in einer sehr fair geführten Partie.
Zu Beginn lief bei beiden Mannschaften nicht viel zusammen, so dauerte es bis zur 18. Minute, als OFV – Torjäger Gino Lamm nach einem Abspielfehler im SVM – Spielaufbau zur ersten Tormöglichkeit kam. Ab der 25. Minute kam dann der SVM in Fahrt und musste in der Folge, bis zur Pause eigentlich das Spiel schon entscheiden. Denn zuerst ließ Michael Vollmer eine ganz dicke Möglichkeit liegen (26.) und kurz darauf Mario Volk (29.). Nach einem schönen Angriff über links und der perfekten Flanke von Pascal Kern, war in der Mitte dann Mario Volk per Kopf zur Stelle und vollendete zum hoch verdienten 1:0 (31.). In den Minuten vor der Pause hätten dann Heiko Maier (35.) mit einem Schuss aus 16 Metern, Nico Neumaier (37.), er traf aus 8 Metern den Ball nicht richtig, weitere Treffer für den SVM nach legen müssen. So stand es zur Pause „nur“ 1:0, ein gefährliches Ergebnis zur diesem Zeitpunkt. Nach der Pause machte der SVM in der Offensive so weiter, doch der letzte Pass war vielmals ungenau, oder es wurde der besser postierte Spieler übersehen. So kam dann auch der OFV mit einem Konter zu einer dicken Ausgleichsmöglichkeit, doch SVM – Keeper Matze Vollmer klärte klasse gegen Max Diestelzweig (64.). Es dauerte lange, bis der SVM einen weiteren Treffer nach legte, denn Heiko Maier vergab einen Kopfball (75.) und Michael Vollmer scheiterte sogar mit einem Foulelfmeter an OFV-Keeper Stefano Schäfer (81.). Kurz darauf war es dann soweit, denn Michael Vollmer traf mit einem Freistoß aus 25 Metern, halbrechter Position, er sah dabei dass der OFV –Keeper zu arg spekulierte, so ging das Leder zum 2:0 ins kurze Eck (82.). Mit dem 3:0 durch Torjäger Mario Volk (84.) war dann das Spiel endgültig entschieden. Der OFV traf in der 90. Minute nach einem Eckball durch Gino Lamm noch die Latte. Nicht schön war dann das Ende des Spiels, als noch zwei Krankenwagen auf das Sportgelände fahren mussten.

   

Neues  

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite