SV Mühlenbach mit klarem

Auftaktsieg beim SV Hausach


Kreisliga A: Beim 0:3 Auswärtssieg fiel das Ergebnis am Ende zu hoch aus, Mario Volk trifft im Doppelpack

 

Am Samstagabend fand im Hausacher Waldstadion das interessante Kreisliga A – Derby zwischen dem SV Hausach und dem SV Mühlenbach statt. Dabei zeigte sich der SV Hausach, mit dem neuen Trainer Manne Hellmig, sehr verbessert und lieferte dem SVM über 70 Minuten einen sehr guten Fight. So war das Spiel in der ersten Hälfte sehr ausgeglichen, wobei der Gastgeber die etwas besseren Möglichkeiten besaß. So hatte schon in der 4. Minute Kim Wille die dicke Möglichkeit zur Führung des SVH. Der SVM fand schwer ins Spiel, das lag auch daran, dass Manuel Buchholz im SVH – Mittelfeld im Prinzip fast alle Zweikämpfe gewann und stärkster Mann auf dem Platz war. Trotzdem hatte der SVM eine gute Gelegenheit durch einen Kopfball von Mario Volk (20.). Der SVH stand mit 6-7 Mann tief und suchte sein Heil im Konterfußball. So hätte der aufgerückte Linksverteidiger Kevin Rapp mit einem Kopfball aus 6 Metern eigentlich die Führung für Hausach erzielen müssen, doch ein SVM –Verteidiger kratzte das Leder von der Linie (32.). So ging es mit einem gerechten Remis in die Pause, da auch Mühlenbach die letzten Minuten vor dem Wechsel keinen Treffer mehr erzielen konnte. In der 2. Hälfte legte der SVM eine Schippe drauf und wurde immer stärker. So hätte gleich Jürgen Neumaier, nach einem feinen Pass von Fabian Müller, den Führungstreffer erzielen können (47.). Dieser gelang dann SVM – Torjäger Michael Vollmer per Foulelfmeter zum 0.1 (55.). Vollmer war zuvor selbst vom Hausacher Kevin Rapp gefoult worden. Da Hausach verletzungsbedingt danach wechseln musste, wurde die Überlegenheit des SVM immer größer. So hätte Vollmer bei einem Konter gleich einen Treffer nachlegen können (60.). Die dicke, aber auch einzige, Möglichkeit zum Ausgleich, vergab Stürmer Kevin Mayer, als seine Direktabnahme von SVM-Keeper Matze Vollmer prächtig pariert wurde (68.). Mitte der zweiten Hälfte versuchte der SVH nochmals alles nach vorne, doch es fehlten die spielerischen Mittel um die sattelfeste SVM-Abwehr zu knacken. Die letzten Minuten gehörten dann klar dem SVM und bei zwei Kontern wurden noch zwei weitere Treffer nach gelegt. So erzielte Mario Volk nach Vorlage von Michael Vollmer das 0:2 (87.) und kurz darauf nach feinem Pass von Pascal Kern das 0:3 (89.). So siegte der SVM am Ende verdient, das Ergebnis fiel aber zu hoch aus, da sich der SVH über 70 Minuten als kompakte Einheit präsentierte

   

Neues  

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite