SV Mühlenbach büßt nach Niederlage im Derby

gegen Steinach die Tabellenführung ein

Kreisliga A: Bei der 1:2 Niederlage war am Ende der Gast der verdiente Sieger

Nach der erneuten Niederlage im Derby gegen den SV Steinach musste der SVM die Tabellenführung an den SV Rust abgeben. Die Niederlage war verdient, da die Gäste die Mehrzahl der Zweikämpfe gewannen und auch mehr Tormöglichkeiten hatten.
Dabei begann das Spiel eigentlich optimal, denn SV-Mittelfeldturbo Florian Bührer setzte sich über rechts perfekt durch und legte den Ball für Jürgen Neumaier auf, der den Ball am Fünfmeterraum noch annehmen konnte und dann überhastet neben das Tor setzte (4.). Dies war die sogenannte 100 % Möglichkeit zur Führung. Kurz darauf nahmen zwei SVM-Spieler Claudius Kreyer in die Zange, völlig zu recht entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter (12.). Den, allerdings schwach getretenen Elfmeter, von Julian Neumaier konnte SVM – Keeper Vollmer sicher parieren (12.). Bis zur Pause war es dann ein Abnutzungskampf, vor einer guten Zuschauerkulisse, mit leichten Vorteilen für Steinach.
Die 1. Torchance nach der Pause vergab Robin Blum für den SV Steinach, als er am langen Eck vorbei zog (46.). Danach wurde der SVM etwas stärker und Michael Vollmer scheiterte am kurzen Pfosten, an SVS – Keeper Echle (49.). Eine ganz dicke Möglichkeit für die SVM – Führung vergab Spielführer Heiko Maier, als er einen Kopfball aus 5 Metern aufs kurze Eck setzte, doch der Ball von Thomas Ketterer von der Linie gekratzt wurde (52.). Der SVM musste dann den verletzen Innenverteidiger Sven Neumaier ersetzen, und die Gäste aus Steinach wurden immer stärker. Hier war SVM – Keeper Mathias Vollmer der starke Rückhalt, denn er klärte zweimal klasse gegen Claudius Kreyer (56.+65.). Pech hatte dann Vollmer bei der Führung für den SV Steinach, denn ein Schuss von Kai Schwendemann klatschte gegen die Latte und von da an den Hinterkopf von Vollmer zum 0:1 ins Netz (73.). Sehr clever vorbereitet von Thomas Ketterer war dann das 0:2 von Claudius Kreyer, er schob das Leder freistehend aus 15 Metern ins Netz zum 0:2 (81.). Die eingewechselten Fabian Müller und Mario Volk brachten dann den SVM wieder heran, denn Volk traf mit einem herrlichen Kopfball aus 11 Metern zum 2:1, nach perfekter Flanke von F. Müller. Jetzt wurde es nochmals spannend und der SVM hatte noch zwei gute Schussmöglichkeiten von Thomas Eisenmann (85.) und Fabian Müller (86.) die zum Ausgleich hätten führen können.
Alles in allem war es ein verdienter Sieg des SVS beim Derby in Mühlenbach.
Der SVM muss sich erheblich steigern, will man weiterhin um die Aufstiegsplätze in der Kreisliga A – Süd mit spielen.

Stei Flo

Stei Heiko

Stei Maxi

   
© ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.