SV Mühlenbach sichert sich mit dem

Sieg in Münchweier die Tabellenführung

Kreisliga A: Beim 3:1 Auswärtssieg hatte der SVM lange zu kämpfen und hatte mit Matthias Vollmer wieder einen starken Keeper, sowie eine ebenso starke Reservebank

Mit dem 6. Sieg in Folge bleibt der SVM weiterhin an der Tabellenspitze der Kreisliga A – Süd. Dabei schloss der SV Mühlenbach unter Coach Stephan Schmid eine geniale Halbserie mit 41 Punkten ab und hat weiterhin 4 Punkte Vorsprung auf den härtesten Verfolger, den SV Rust.
In der ersten Hälfte hatte der SV Mühlenbach in Münchweier eigentlich alles im Griff. Denn der SVM stand in der Defensive sicher und ließ bis zur 40. Minute keine Tormöglichkeit zu. Nach vorne wurden die Angriffe über die schnellen Außenspieler Lucas Brucker und Michael Vollmer nach vorne getragen, so dass es immer wieder gute Möglichkeiten gab. Die überfällige Führung für den SVM gelang Lucas Brucker nach einer starken Flanke von Marcel Volk. Er lochte im zweiten Versuch zum 0:1 für den SVM ein (27.). Davor hatte Brucker schon zwei gute Möglichketen aus aussichtsreicher Position (19.) und (25.). Jetzt lief das Spiel des SVM, so traf Michael Vollmer mit einem Freistoß aus gut 22 Metern den linken Pfosten (35.). Wie aus dem nichts gelang dann den Gastgebern, unter gütiger Mithilfe des SVM, der glückliche 1:1 Ausgleich (40.). SVM-Innenverteidiger Sven Neumaier war bei einer abgefälschten Flanke orientierungslos und beförderte das Leder, ohne Bedrängnis, zum Ausgleich in den Torwinkel.
Irgendwie brachte der Ausgleich den Tabellenführer aus dem Spiel. Denn gleich nach dem Wechsel waren die Gastgeber im Vorwärtsgang. So parierte SVM-Keeper Matze Vollmer sehr gut gegen Mark Maksimov (48.). Kurz darauf kam SVM – Spielführer Heiko Maier einen Schritt zu spät und es gab Elfmeter für den SV Münchweier. Diesen, von Daniel Barhtruff, getreten Elfmeter fischte SVM – Keeper Vollmer aus dem Eck, und hielt so seine Mannschaft im Spiel (50.).
Dann sorgte SVM – Coach St. Schmid mit den Einwechselungen von Mario Volk, Fabian Müller und David Brucker für neuen Schwung. Dies machte sich auch gleich bemerkbar, denn Mario Volk reagierte nach einem Eckball am schnellsten und drosch das Leder aus 10 Metern zum 1:2 unter die Latte (66.). Jetzt hatte der SVM wieder klar die Oberhand und legte durch Tobias Brucker einen weiteren Treffer zum 1:3 nach (70.). Somit war das Spiel entschieden und der SVM fuhr am Ende einen verdienten und ebenso wichtigen Auswärtssieg ein.
Weiter geht es für den SVM am 12. März 2019 mit einem Heimspiel gegen den FC Kirnbach.

Muen Tobi

Muench Michi

Muen WA

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite