SVM – Torjäger Michael Vollmer trifft

in der Nachspielzeit zum 4:3 gegen

die SG Nonnenweier/Allmansweier

Kreisliga A: Beim knappen Heimsieg musste der SVM kurz vor Schluss das 3:3 hin nehmen und sicherte sich in der letzten Minute den nächsten Heimsieg

Ein Spiel auf Messerschneide sahen die Zuschauer am Sonntag auf der „Sportanlage am Hagsbach“.
Dabei hatte der SVM in der ersten Hälfte eine optimale Chancenauswertung, der Gegner nach der Pause. Am Ende hatten die Gastgeber das Quäntchen Glück und sicherten sich in der Nachspielzeit den nächsten Heimsieg.
Gleich mit der ersten Tormöglichkeit gelang dem SVM das 1:0, Sebastian Ringwald setzte das Leder nach einem kurzen Eckball ins lange Eck (10.). Danach hatten die Gäste zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Zuerst rettete Marcel Volk auf der eigenen Torlinie (12.). Kurz darauf rettete SVM-Keeper Vollmer im 1:1 Duell gegen A. Zuska (20.). Statt dessen traf Michael Vollmer mit einem satten Schuss ins lange Eck, von der Strafraumkannte zum 2:0 (34.). Zudem gelang SVM-Mittelstürmer Mario Volk mit einem sehenswerten Seitfallzieher zum 3:0 der nächste SVM – Treffer (41.). So wurden die Gäste bis zur Pause unter Wert geschlagen. Zum einen, weil der SVM eine optimale Chancenauswertung hatte, und bei den Gästen sich das spielerische Gleichgewicht sich nicht in Tor aus zahlte.
Das änderte sich gleich nach dem Wechsel, denn Andreas Zuska traf nach einem Pass in die Schnittstelle, hart an der Abseitsgrenze, zum 3:1 Anschlusstreffer (50.). Jetzt waren die Gäste viel besser im Spiel, trotzdem hätte der eingewechselte Nico Neumaier den nächsten Treffer für den SVM erzielen können, doch Gästekeeper Drexler rettete perfekt (57.). Im Gegenzug machten es die Gäste besser und trafen durch M. Barthelmes zum 3:2 (58.). Jetzt war es ein Spiel auf der Rasierklinge. Denn der SVM hätte bei Kontermöglichkeiten durch Nico Neumaier (64.) und Michael Vollmer (77.) den erlösenden vierten Treffer erzielen können. Zudem musste Gästespieler Breithaupt nach einem harten Foul an Heiko Maier mit Gelb-Rot vom Feld (79.). Die dicke Siegmöglichkeit hatten dann in der 86. Minute bei einem Konter Thomas Eisenmann und Michael Vollmer, doch letzterer setzte das Leder neben den Pfosten. Die Strafe folgte auf dem Fuß, denn die Gäste trafen durch ein Abstauber - Tor von A. Zuska zum 3:3 Ausgleich (87.), SVM – Keeper Vollmer hielt den Schuss von Barthelmes zuvor bestens. Trotz dem Ausgleichstor suchte der SVM den Weg nach vorne und als Michael Vollmer hart an der Strafraumgrenze in der Nachspielzeit gefoult wurde , zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der gefoulte selbst blieb cool und verlud Gästekeeper Drexler in die falsche Ecke und traf somit mit seinem 14. Saisontor um umjubelten 4:3 Siegtor für den SVM

Nonn Mario

Nonn Heiko

Nonn Heiko1

Nonn Heiko2

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite