SVM sichert sich mit dem 5:0 Auswärtssieg

in Grafenhausen die „Herbstmeisterschaft“

Kreisliga A: Beim klaren Sieg hatte der SVM fünf verschiedene Torschützen und erzielte durch Heiko Maier und Florian Bührer zwei Traumtore

Auf den ersten Blick war es ein klarer Sieg für den SVM. Doch dem war nicht so, denn die Gastgeber vergaben in der ersten halben gleich drei ganz dicke Möglichkeiten um selbst in Führung zu gehen.
Nach dem Wechsel hatte der Tabellenführer dann alles im Griff und erzielte herrliche Konter-Tor, so dass es am Ende ein klarer Sieg gab, der etwas zu hoch aus fiel. Dabei zeigte der Tabellenführer wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem überragenden Keeper Matthias Vollmer.
SVG – Stürmer Jonas Hiller wurde in der ersten halben Stunde zum Pechvogel für die Gastgeber, denn er lief 2 Mal auf SVM – Keeper Vollmer zu und versiebte beide ganz dicken Möglichkeiten (10. + 18.). Zudem konnte Vollmer auch noch einen Freistoß von Siebert reaktionsschnell an die Latte lenken, den Abpraller köpft Herdrich für die Gastgeber völlig allein stehend aus 2 Metern über das Tor, spätestens hier musste der SVG in Führung gehen (25.). Vom SVM war bis dahin nicht viel zu sehen, zudem musste Maxi Schwab (10.) früh das Feld verlassen, für ihn kam Lucas Brucker, der einen starken Part in der Innenverteidigung des SVM spielte.
Wie Phönix aus der Asche dann der Führungstreffer für Mühlenbach. Kapitän Heiko Maier traf mit einem Traumtor aus gut 20 Metern, mit links aus der Drehung, netzte er das Leder in den Winkel zum 0:1 (33.). Jetzt war der SVM viel besser im Spiel und SVG-Keeper Zeiser entschärfte ein Schuss von Fabian Müller aus 25 Metern reaktionsschnell (38.).
Nach dem Wechsel suchte der SVM gleich wieder den Weg nach vorne und nach einem langen Ball schlug SVG-Keeper Zeiser außerhalb des Strafraums über den Ball, SVM-Stürmer Vollmer sagte Danke und schob den Ball zum 0:2 über die Linie (47.). Es war das 12. Saisontor von Vollmer.
Jetzt ließ der SVM Ball und Gegner laufen und legte gleich einen Treffer nach. Jürgen Neumaier setzte sich über außen gekonnte durch, seine flache Hereingabe drückte Fabian Müller aus 5 Metern zum 0:3 über die Linie (53.). Kurz darauf traf J. Neumaier selbst mit einem Schuss aus 15 Metern zum 0:4 (57.). Jetzt bahnte sich fast ein Debakel für die Gastgeber an. Denn nach vorne ging fast gar nichts mehr. Mit einem Freistoß aus 22 Metern über die Mauer machte Florian Bührer einen weiteren herrlichen Treffer zum 0:5 (75.). Gegen Ende schnupperten die Gastgeber noch am Ehrentor, doch SVM-Keeper Vollmer war an diesem Tag nicht zu überwinden.
So beendete der SVM eine perfekte Vorrunde mit der wertlosen „Herbstmeisterschaft“. Diese gilt es nun am nächsten Sonntag gegen die SG Nonnenweier/Allmansweier zu verteidigen

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite