SVM scheitert im Ortenaupokal bei

der SG Dörlinbach/Schweighausen

Kreisliga A: Bei der 4:2 Niederlage trafen für den SVM nur Florian Bührer und Michael Vollmer

Absolut verdient war das Scheitern des SVM bei der SG Dörlinbach/Schw., denn die Gastgeber zeigten viel mehr Biss und wollten unbedingt eine Runde weiter kommen.
Dies ließ der SVM nur kurzfristig aufblitzen, als man nach der Pause ein kleines Übergewicht hatte. Gleich zu Beginn schnupperten die Gastgeber am Führungstreffer, dieser gelang dann Jürgen Singler zum 1:0 aus spitzem Winkel (20.). Mit der ersten Gelegenheit glich der SVM durch einen schönen Kopfball von Florian Bührer zum 1:1 aus (26.). Eine dicke Chance zur SVM – Führung hatte Jürgen Neumaier, doch sein Kopfball ging knapp am langen Eck vorbei (28.). Statt dessen, erhöhte wiederum Jürgen Singler nach schönem Angriff mit einer Direktabnahme zum 2:1 (30.). So ging es auch in die Pause, und dies war auch hoch verdient.
Nach dem Wechsel und den eingewechselten Vollmer und Volk blies der SVM zum Angriff.
Dies klappte auch sofort, denn Michael Vollmer jagte einen Freistoß aus 30 Meter zum 2:2 Ausgleich in die Maschen (47.). Kurz darauf hatten die Gastgeber Pech, dass Hendrik Singler nur den Pfosten traf (52.). Jetzt hatte der SVM mehr Ballbesitz, und auch eine dicke Gelegenheit durch Fabian Müller, doch sein Schuss wurde von der Linie gekratzt (65.). Doch die Gastgeber wirkten bissiger und nach vorne gefährlicher. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass in der Schlußphase noch 2 Treffer für die Einheimischen fielen.
Das 3:2 erzielte der kurz zuvor eingewechselte Tim Rothweiler (83) und kurz vor Schluss, legte der stärkste Akteur auf dem Platz, Hendrik Singler noch einen Treffer zum 4:2 nach (87.). Somit war für den SVM im Achtelfinale des Ortenaupokals Endstation.

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite