SVM schenkt dem FC Kirnbach ein halbes Dutzend ein

und schießt sich an die Tabellenspitze

Kreisliga A: Beim 2:6 Auswärtssieg traf Florian Bührer im Dreierpack

Einen klaren und absolut verdienten Auswärtssieg gab es für den SVM beim Gastspiel in Kirnbach. Dabei spielte der SVM ein hohes Tempo, dass die Gastgeber nach dem Wechsel nicht mehr mit gehen konnten. Trotzdem zeigten die Gastgeber in der ersten Hälfte eine couragierte Leistung und hatten mit Fabian Staiger den stärksten Mann auf dem Platz.
Der SVM wartete wieder mit einer geschlossen Mannschaftsleistung auf und hatte mit Florian Bührer am heutigen Tag einen Goalgetter, der aus drei Möglichkeiten drei Tore erzielte.
Gleich zu Beginn schockte Kirnbach den SVM, als ein Konter durch Chanty Mounivong zum 1:0 führte (2.). Der SVM brauchte ein paar Minuten um ins Spiel zu kommen. Völlig unnötig foulte dann Kirnbachs Keeper SVM-Spieler Ringwald an der Strafraumkannte, Michael Vollmer verwandelte sicher per Elfmeter zum 1:1 Ausgleich (12.). Kurz darauf gelang dann SVM-Spielführer Heiko Maier, nach einer schönen Flanke von Vollmer, per Kopf das 1:2 (19.). Als der SVM durch F. Bührer in der Vorwärtsbewegung unnötig den Ball verlor, spielte Staiger schnell nach vorne, Sebastian Fuchs traf aus spitzem Winkel zum verdienten 2:2 Ausgleich (22.). In dieser Phase wog das Spiel hin und her und beiden Mannschaften suchten den Weg nach vorne. Der schönste Spielzug, der SVM ließ den Ball mehrere Stationen direkt laufen, führte nach Vorarbeit von Mario Volk durch Florian Bührer zum 2:3 für den SVM (28.). Noch vor der Pause gelang Florian Bührer der nächte Treffer, er traf nach einem Eckball völlig unbedrängt zum 2:4 (36.). Glück hatte dann Matze Vollmer im SVM-Tor, als Benni Becherer für Kirnbach aus spitzem Winkel den Pfosten traf (39.). Somit führte der SVM zur Pause verdient und hatte das Spiel eigentlich im Griff.
Nach dem Wechsel probierte der FCK nochmals den Anschluss zu schaffen. Doch hielt Matthias Vollmer im SVM-Tor gegen F.Staiger (50.) und Benni Schmieder setzte einen Schuss aus 10 Metern neben das Tor (55.). Nach gut einer Stunde hatte dann der SVM wieder das Spiel im Griff und ließ Ball und Gegner laufen. So fiel auch das 2:5 durch Mario Volk, er traf aus 5 Metern per Abstauber (63.). Ein Highlight hatte dann das Spiel noch, denn Florian Bührer setzte, nach herrlichem Eckball von Fabian Müller, den Schlusspunkt mit einem schulmäßigen Kopfball unter die Latte zum 2:6 Endstand (75.). Somit ist der SVM momentan die Mannschaft der Stunde in der Kreisliga A-Süd und steht an der Tabellenspitze.

   
© ALLROUNDER

Meine FB-Seite

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.