SV Mühlenbach zieht in die dritte

Runde des Bezirkspokal ein.

Nach dem 2:1 in Nonnenweier zum Rundenauftakt konnte der SV Mühlenbach auch das Aufeinandertreffen im Bezirkspokal für sich entscheiden. Siegtorschütze beim knappen 1:0 war Mario Volk.
Der SVM begann die Partie druckvoll und ging bereits nach 13 Minuten in Führung. Eine mustergültigen Flanke von Michael Vollmer verwertete Mario Volk zum 1:0 Führungstreffer. Nach 22. Spielminuten verpasste SVM-Mittelstürmer Jürgen Neumeier eine weitere Vollmer Hereingabe - und somit das 2:0 - nur knapp. Danach zog sich der SV Mühlenbach etwas zurück und beschränkte sich aufs kontern, welche aber zu inkonsequent ausgespielt wurden. Allerdings hatte die SG Nonnenweier, bis auf einen Freistoß von Frederic Kolb, auch keine nennenswerte Tormöglichkeiten und daher ging es mit dem 1:0 in die Pause.
Gleich zu Wiederbeginn hatte Mario Volk die Chance auf seinen zweiten Treffer. Nach einem klasse Pass von Lucas Brucker schob er den Ball am langen Pfosten vorbei (48.). Danach wurde die SG Nonnenweier/ Allmansweier etwas stärker, es dauerte jedoch bis in die 75. Minute zur ersten richtigen Torchance. Der eingewechselte Joshua Dietrich scheiterte aus halb-rechter Position freistehend an SVM-Keeper Matthias Vollmer. In den letzten Minuten warf die SG nochmal alles nach vorne. Allerdings konnte der Mühlenbacher Abwehrverbund um Heiko Krämer und David Brucker die meisten Zweikämpfe für sich entscheiden und somit kam es nur noch zu einer Möglichkeit durch Marc Barthelmes, der wiederum in Mühlenbachs Schlussmann Vollmer seinen Meister fand (88.).
Aufgrund der etwas besseren Chancen und einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung geht der knappe Sieg für den SV Mühlenbach in Ordnung.

   
© ALLROUNDER

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.