Donnerstag, 24. April 2014
   

   

 

 

.
Spielbericht gegen FC Ankara

SVM schnuppert bei Tabellenführer FC Ankara

am Punktgewinn

Kreisliga B: Bei der 3:4 Niederlage wäre mehr drin gewesen  

 Mario Volk (SVM) klärt vor seinem Gegenspieler des FC Ankara

Eine denkbar knappe Niederlage musste der SVM beim Gastspiel beim

FC Ankara Gengenbach hinnehmen. Doch um die Punkte zu holen machte der

SVM in der ersten Stunde zu wenig nach vorne, gegen Ende wurden dann die

vielen Tormöglichkeiten nicht konsequent genutzt. In der ersten halben Stunde

waren die Gastgeber die besserer Mannschaft hatten aber auch nur durch Nezirov

(15.) und einen Koray-Freistoss gute Tormöglichkeiten (23.).

Die verdiente Führung zum 1:0 gelang dann Pascal Velz mit einem genialen

Linksschuss auf knapp 20 Metern unter die Latte (42.).

Darauf reagierte der SVM prompt und erzielte durch Jürgen Neumaier, nach einer

schönen Einzelleistung, das 1:1 (43.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang

dann Erol Nezirov mit einer schönen Direktabnahme das 2:1 für den

FC Ankara, nach Klasse Vorarbeit von Koray.

Gleich mit dem ersten Angriff nach der Pause erhöhte Emre Kaya auf 3:1 (50.).

Trotzdem wurde der SVM mutiger nach vorne und hatte dicke Möglichkeiten durch

Mario Müller (57.) und eine sogenannte hundertprozentige von Jürgen Neumaier

(63.). Statt dessen spielte Ankara seine Klasse in der Offensive aus und erzielte im

Gegenzug durch Erol Nezirov das 4:1 (64.). Jetzt dachten alle das Spiel sei

gelaufen.

Aber der SVM wurde jetzt in der Offensive mutiger und erzielte durch

Jürgen Neumaier gleich anschließend das 4:2 (70.). Jetzt wurde Ankara immer

schwächer und brachte nach vorne eigentlich nicht mehr viel zu Stande.

Dann jagte J. Neumaier das Leder aus gut 10 Metern an die Unterkannte der

Latte, der anschließende Kopfball von Mario Volk ging übers Tor (80.).

Hier hätte der Anschlusstreffer fallen müssen. Danach wankte der Tabellenführer

öfters, bis Jochen Messmer im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfer

versenkte SVM-Kapitän Marcel Volk zum 4:3 Anschlusstreffer (88.).

Jetzt war der SVM am Drücker, doch leider wurde die Aufholjagd durch den

Schlusspfiff unterbrochen , der allerdings vor den vollen 90 Minuten kam,

zudem wurde die fällige Nachspielzeit total vergessen.

Der SVM muss sich ganz klar gefallen lassen in den ersten 60 Minuten viel zu

wenig in der Offensive gemacht zu haben, somit war die knapp Niederlage nicht

ganz unverdient.



 

 
.

Wer ist Online

Aktuell sind 4 Gäste Online

Besucherzähler


© 2014 http://www.sv-mühlenbach.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.

www.studentsdesign.de